Diese wissenschaftlichen Ergebnisse lässt man sich gerne auf der Zunge zergehen. Dr. Beatrice Golomb, Forscherin an der University of California, hat herausgefunden, dass in der oftmals verteufelten Süßigkeit so viel Gutes steckt, dass man am besten jeden Tag ein paar Stückchen davon essen sollte.

Golomb und ihr Team haben 1.000 US-Amerikaner auf ihre Ernährungsweise und Gesundheit untersucht. Und entgegen allen Erwartungen zeigte sich, dass Schokoladenliebhaber schlanker sind als Menschen, die den zarten Schmelz verachten.

Bitte nicht gleich kiloweise naschen

In den vergangenen Jahrzehnten sind Hunderte Studien zu den Gesundeffekten von Schokolade und Kakao erschienen. Viele geben einen detaillierten Einblick, welche Inhaltsstoffe in welcher Sorte enthalten sind und ob sie gut für den Körper sind. Die Hinweise verdichten sich, dass Herz, Gefäße, Gedächtnis und Psyche durch Kakao gestärkt werden. Es gibt sogar erste Ansätze, mit denen sich die potenziellen Gesundstoffe in den Kakaobohnen konzentrieren lassen. Aber kann die süße Sünde Gemüse tatsächlich Konkurrenz machen?

Beatrice Golomb sieht ihr Motto bei aller Ernsthaftigkeit zwar nicht als "Freifahrtschein für den kiloweisen Verzehr von Schokolade", aber die regelmäßigen Schoko-Esser sind nicht dick. Im Gegenteil: Sie sind sogar um zwei bis drei Kilogramm leichter als Schoko-Verweigerer. Dabei werden in den USA fast nur Vollmilchriegel verzehrt – und nicht die kalorienärmeren Bitterschokoladen.

Inhaltsstoffe kurbeln den Stoffwechsel an

Dass die amerikanischen Schokoholics weniger Gewicht auf die Waage brachten, weil sie entweder mehr Sport getrieben oder insgesamt weniger Kalorien zu sich genommen hatten, konnte mit der Studie ausgeschlossen werden. Golomb betont aber, dass sie in ihrer Untersuchung nur die Häufigkeit des Naschens untersucht hat – und nicht die verzehrten Mengen. Klar sei aber: Wer täglich Schokolade isst, neigt weniger zu Übergewicht, sofern er sie nicht tafelweise in sich hineinschlingt.

Vermutlich kurbeln die Catechine in der Schokolade den Stoffwechsel an. Die Schoko-Inhaltsstoffe lassen die Zellen mehr Energie verbrennen. Auch Wissenschaftler der Forschungsabteilung des Schokoladenherstellers Hershey's schließen sich, wenig überraschend, nach einer Schokoladen-Analyse dem Gesund-Vergleich von Dr. Beatrice Golomb an.

Gesundheitsspender Schokolade liegt im Trend

Glaubt man ihren Messergebnissen, so konnten sie nachweisen, dass dunkle Schokolade mehr Antioxidantien enthält als diverse Früchte oder Fruchtsäfte. "Kakaosamen sind eine Superfrucht" übertitelten sie dementsprechend ihre Veröffentlichung im "Chemistry Central Journal".

Was denkt ihr daraüber? Und wie handhabt ihr den Verzehr von Schokolade und anderen Süßigkeiten? Könnt ihr ohne gar nicht, sündigt ihr nur ab und zu, oder verzichtet ihr völlig auf Süßes? Wir freuen und auf eure Meinungen und Bewertungen – ob über eure liebste Schokosorte oder über alle anderen süßen Dinge des Lebens.

 

Xviser ist ein umfangreiches Bewertungsportal für alle Produkte, Lokalitäten, Dienstleistungen, Events, Reisen, Hotels, Online-Inhalte etc. ohne Einschränkungen auf einen Themenschwerpunkt.

Xviser bietet seinen Nutzern und Lesern ehrliche, überschaubare und weit gefächerte Bewertungen und Kritiken.

Xviser - Bewertungsportal
facebooktwitter youtubegoogle+
© 2017 Xviser