Bereits zum achten Mal in einem knappen Jahr streikt die Gewerkschaft der Lokführer der Deutschen Bahn und setzt damit wieder einen Großteil des Fernzug-, Regional-, Güter- und S-Bahn-Verkehrs in Deutschland lahm. Wer ohne Auto lange Strecken hinter sich bringen muss, schaut entweder in die Röhre oder muss auf Fernbusse ausweichen.

Während die junge Fernbus-Branche, die deutschland- und europaweit Langstreckenreisen ohne viel Komfort zu Dumpingpreisen anbietet, letzten Sommer vor dem Aus stand, belebten die regelmäßigen Streikwellen das Geschäft immens. So auch jetzt wieder – während die Lokführer seit Montag im Güterverkehr und seit Dienstag im Personentransport bis Sonntag Morgen streiken, sind die Angebote an Fernbussen nahezu ausgebucht.

Rasanter Anlauf auf deutsche Fernbuslinien

Die Nachfrage ist sprunghaft angestiegen, und damit auch die Preise. Der Marktführer MeinFernbus Flixbus z.B. verbuchte fünfmal mehr Zugriffe auf seine Webseite und sogar 150 Prozent mehr Buchungen. Der Konkurrent Postbus verkaufte nach eigenen Angaben drei- bis viermal so viele Tickets wie sonst, und das Unternehmen BerlinLinienBus registrierte für die kommenden Tage 135 Prozent mehr Kunden.

Besonders gefragt sind die Verbindungen zwischen den Großstädten, insbesondere von und nach Berlin und in die Universitätsstädte. Den größten Nachfragezuwachs verzeichnete MeinFernbus Flixbus übrigens für die Route Freiburg-Lörrach. Bei BerlinLinienBus waren einzelne Fahrten sofort komplett ausgebucht, trotz einem Dutzend zusätzlicher Busse.

Frühzeitige Buchungen und Planungen sind unerlässlich

Wer sicher ein Ticket haben will und günstig fahren will, muss sich nach Angaben der Anbieter vor allem bei Fahrten am Freitag (8. Mai) und am Wochenende beeilen. Auch der S-Bahnverkehr in Städten wie Berlin und Hamburg ist betroffen, und während einzelne Linien für die ganze Woche komplett ausfallen, fahren andere Bahnen nur im 20- statt 10-Minuten-Takt, wie in Hamburg. Hier wird aufgrund des Hafengeburtstags vom 8. bis 10. Mai ein besonders zäher Engpass erwartet.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Bahnstreik und mit Fernbussen oder alternativen Reisewegen? Seid ihr vom Streik betroffen, und habt ihr schon mal ein Fernbus-Unternehmen ausprobiert? Wir freuen uns auf eure Meinung auf Xviser.de – dem Bewertungsportal für alle wichtigen Wege des Lebens, bei dem ihr immer freie Fahrt habt!

Xviser ist ein umfangreiches Bewertungsportal für alle Produkte, Lokalitäten, Dienstleistungen, Events, Reisen, Hotels, Online-Inhalte etc. ohne Einschränkungen auf einen Themenschwerpunkt.

Xviser bietet seinen Nutzern und Lesern ehrliche, überschaubare und weit gefächerte Bewertungen und Kritiken.

Xviser - Bewertungsportal
facebooktwitter youtubegoogle+
© 2017 Xviser